Verein

 

 

 

 

Der Verein der Freunde und Förderer Äthiopiens mit dem Namen "Leipziger Freundeskreis Äthiopien e.V." hat satzungsgemäß  (Satzung) besonderes Ziel, Menschen in ärmlichen dörflichen Gemeinschaften Äthiopiens zu unterstützen, um ihre Bildungssituation und das öffentliche Gesundheitswesen zu verbessern.

Kinder und Jugendliche sollen eine gute Chance auf Bildung erhalten, denn diese ist entscheidend auch für die Entwicklung des Landes. Als konkretes Projekt fördert der Verein die Sanierung und den Ausbau der Schule im Dorf Yetmen (Aufbau der Yetmen-Schule hier ein Link zu unserem Film dazu). Darüber hinaus will der Verein über das Land und seine Menschen und Kultur informieren, um so die Freundschaft zwischen unseren Ländern und ihren Bürgern zu fördern.

Helfen Sie dem Freundeskreis, durch Ihre Mitgliedschaft (Beitrittserklärung) und Ihre finanzielle Unterstützung, seine Aufgaben zu erfüllen, die darin bestehen, den Kindern und Jugendlichen in Äthiopien, die in ärmlichen Verhältnissen leben müssen, ideell und materiell zur Seite zu stehen.

Der Freundeskreis ist ein als gemeinnüzig anerkannter eingetragener Verein. Der Freundeskreis möchte Sie darauf hinweisen, dass alle Zuwendungen an die Yetmenschule oder den Freundeskreis im Rahmen der bestehenden Vorschriften steuerlich abzugsfähig sind.

Entsprechende Spendenbescheinigungen stellt der Freundeskreis gern zur Verfügung.

Vorstandsmitglieder
 
Professor Dr. Getu Abraham (1. Vorsitzender)
Helga Kästner (2. Vorsitzende)
Ina Hochheim (Schatzmeisterin)
Anja Dittrich
Dr. Fioralba Demiraj
 
Links zum Download:
Satzung: Satzung
Beitrittserklärung: Beitrittserklärung
Flyer: Flyer